Die Extrakorporale, radiale Stoßwellentherapie

Extrakorporale, radiale Stoßwellen - eine moderne, innovative Möglichkeit in der Schmerztherapie

Symptome, die mit der Stoßwellentherapie behandelt werden können:

  • Ellbogen – Tennis- oder Golferellbogen

  • Knie- und Schienbein – Partellaspitzen-Syndrom / Schienbeinschmerzen (Tibiakantensyndrom)

  • Achillessehne und Ferse - Schmerzen an der Achilessehne / Fersenschmerz

  • Schulter und Nacken – chronische Nacken- und Schulterschmerzen / Triggerpunkte

  • Rücken und Faszien – Rückenbeschwerden und Faszienschmerzen

 

Wie häufig ist eine Behandlung notwendig und wie lange dauert sie?

 

Die Behandlung dauert zwischen zehn und fünfzehn Minuten, je nach Krankheitsbild. Die Erstsitzung in der Regel etwa 20 Minuten, da eine eingehende Befundung so wie ein Anamnesegespräch durchgeführt wird.

 

Im Durchschnitt sind drei bis fünf Sitzungen im Wochenabstand notwendig.

 

Wie erfolgversprechend ist die Behandlung mit Stoßwellen?

 

Viele Patienten berichten bereits nach ein bis zwei Sitzungen über eine deutliche verminderte Schmerzsymptomatik. Meist sind nicht mehr als fünf Behandlungen notwendig. Jedes Beschwerdebild ist allerdings sehr individuell und von vielen Faktoren abhängig.

Um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen wird ihr Therapeut Ihnen gegebenenfalls weitere Tipps, Instruktionen oder Heimübungen mitgeben, die speziell auf Ihr Beschwerdebild abgestimmt sind.

2019_04_Heilmasseur_Logo_orange.jpg