MANUELLE THERAPIE & FASZIENTHERAPIE

Bei der manuellen Therapie werden nach einer therapiespezifischen Befundung bestimmte Handgrifftechniken an der Wirbelsäule oder den Extremitäten angewendet, je nach Beschwerdebild. Die Therapieform umfasst nicht nur Massage im herkömmlichen Sinne, sondern darüber hinaus, oder besser gesagt vor allem, auch Techniken aus dem osteopathischem Bereich, Triggerpunkt- und Osteopressurpunkttherapie, Faszientechniken, Chirotherapie oder auch manuelle Gelenk-Mobilisationen usw. 

Im Speziellen hat sich Heilmasseur Dieter Mauersics auf Techniken der LNB Schmerztherapie - Liebscher & Bracht, myofascial Release und dem DPT® Therapie- Konzept spezialisiert.

Physiotherapeutin Katrin Lichtenberger arbeitet unter anderem nach IAOM - (International Academy of Orthopedic Medicine) Konzept und hat Fortbildungen in ESP®- Wirbelsäulenrehabilitation so wie ESP®- Sportphysiotherapie und myofascial Release.

Physiotherapeutin Sandra Aigner ist spezialisiert auf das FDM - Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos und ist Lehrbeauftragete des NCMT® Therapiekonzeptes.

Die Techniken und Behandlungskonzepte eignen sich sowohl zur Schmerzlinderung,

als auch zur Mobilisation bei Bewegungseinschränkungen.

Welche Technik wo angewandt wird entscheidet der Therapeut nach einer eingehenden Befundung.

Die gesunde Alternative!

 

Manualtherapie ist eine gesunde Alternative in der Schmerztherapie, da nur mit Einsatz der Hände des Therapeuten und nicht mit Medikamenten gearbeitet wird. Diese Art von Schmerztherapie eignet sich bei sämtlichen, funktionellen Schmerzsymptomatiken der Gelenke, Muskeln und Faszien. Und das am gesamten Bewegungsapparat!

Die Therapie kann bei Schulterschmerzen, Nacken-Schulter-Arm- Ausstrahlungssymptomen, Nacken-Kopfschmerzen, Kiefergelenksproblemen, Tennisellbogensyndromen, Rückenschmerzen, Hüft-und Gesäßschmerzen, Knieschmerzen bis hin zu Fuß- und Fußsohlenschmerzen eine hilfreiche und zielführende Möglichkeit darstellen.

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Die Erfahrung zeigt, dass dies von Patient zu Patient sehr unterschiedlich sein kann. In einzelnen Fällen reicht eine einzige Behandlung aus! Sind die Schmerzen schon chronisch braucht es meistens ein paar Behandlungen in Serie. Beispielsweise 6 Behandlungen in 3 Wochen, oder 10 Behandlungen in max. 5 Wochen. Nach einer Behandlungsserie beenden über 90% unserer Patienten die Therapie mit deutlich weniger Schmerzen, über 80% sogar völlig beschwerdefrei!